Low Carb

Eine Wahrhaftigkeit bezüglich low carb: 3 bedeutsame Lehrsätze eines Selbstversuchs

Leider nimmt die Erkrankung von Diabetes mellitus kontinuierlich zu. Kontinuierlich mehr Personen jammern über zu große Blutzuckerwerte und sind zuerst über die Krankheitserkennung erstaunt. So war es gleichermaßen bei meiner Wenigkeit. Die Blutzuckerwerte waren bedeutend höher, als der Blutzuckerspiegel an sich aussehen sollte. Der Mediziner empfohl mir natürlich zu einer Änderung der Lebensgewohnheiten.
Die Gewohnheiten sollten entsprechend angepasst werden und ich müsse besser auf mich achten. Am Beginn hielt ich die Rede für überbordend und mißachtete jene vernünftigen Worte. Was konnte ich schon mittels einem empfohlenen Blutzuckertagebuch lancieren? Sowieso bin ich keinesfalls der ordentlichste Erdenbürger und kontinuierliche Vermerke sind definitiv nichts für mich.

Natürlich bin ich mir darüber bewusst, dass es gegenwärtig massenweise Messinstrumente und Apps gibt. Solche sollen dazu beisteuern, dass jemand den low carb auf Normalwerte setzen kann. Doch auch technische Geräte stieß ich bis vor einiger Zeit ab. Allerdings so viel schon vorab: Ein Neuer Denkansatz hat sich ausgezahlt und ich bin für diesen maßgeblichen Erfolg dankbar.

Wiederholendes Blutzuckerspiegel erfassen gehört zu dem normalen Alltag

So vielschichtig, wie sich einige das Blutzuckermessgerät ausmalen, ist es wirklich nicht. Natürlich, kein Meister ist vom Himmel gefallen. Aber dank des zeitgemäßen Geschehen wird es den Betroffenen deutlich müheloser gemacht. Ich habe akzeptiert, dass einer das Karma hinnehmen muss und den idealen Umgang finden sollte.

Die Tabelle des Blutzuckerwerts bringt zunächst schon Erleichterung. Darin werden jene Werte des Blutzuckers bildhaft zusammengetragen und einer kontrastiert die zu hohen oder auch zu niedrigen Blutzuckerwerte. Ebendiese Aussagen können natürlich ebenso variieren.
Am Anfang war dies bei mir passiert. Die Ernährung, bewegungsgewohnheiten oder Hektik spielen dabei natürlich eine entscheidende Rolle.
Seither habe ich mich an das laufende Klären jener Werte des Blutzuckers gewöhnt. Das geht rasch und ist fernerhin in keinster Weise schwierig. Selbst auf Ausflügen und auf Reisen handhabe ich mittlerweile die Sachlageen gut.

Den Zuckerspiegel zu reduzieren ist wesentlich

Ich bestimme meine Blutzuckerwerte vor dem Speisen und nach dem Dinieren. Die Unentwegtheit ist dringend notwendig. Ein Fehlverhalten kann bekanntermaßen katastrophale Folgen auf den eigenen Zustand haben. Bestimme ich den Zuckerspiegel ohne etwas gegessen oder getrunken zu haben, so sind jene Werte des Blutzuckers natürlicherweise viel geringer als nach dem Essen.
Die Normalwerte des Blutzuckerspiegels befinden sich dabei zwischen 60 und 100 mg/dl vor dem Speisen. Nach dem Tafeln hat der low carb die Sollwerte von etwa 90 bis 140 mg/dl. Somit steigt der Blutzuckerspiegel nach dem Essen als Folge bei jedem Menschen an. Allerdings meine Blutzuckerwerte sind viel erhöhter und dementsprechend ist die kontinuierliche Kontrolle unentbehrlich.

Temporäre und langanhaltende Werte des Blutzuckers

Vorausgesetzt, dass die Diabetes diagnostiziert wird, zieht der Doktor die kurzfristigen und gleichfalls die langanhaltenden Werte des Blutzuckers heran. Somit ergibt sich ein komplexes Bild und der Erkrankte erfährt konkrete Informationen zur jeweiligen Behandlung und der Methoden.

Die Vorzüge von Smartphone Applikationen und Messgeräten

Momentan führe ich musterhaft ein Tagebuch für Blutzuckerwerte. Ich bin zu der Wahrheit gelangt, dass sich die Mühe doch lohnt. Auf diese Weise erkenne ich tagtäglich säuberlich dargestellt und kann besser stellung nehmen. Obwohl ich nicht wirklich von der neuzeitlichen technologischen Entfaltung bebeistert bin, habe ich mittlerweile die Apps für mich entdeckt.
Diese helfen mir ganz komfortabel, den Zuckerspiegel zu verstehen und dementsprechend den low carb heruntersetzen zu können. Seither erreicht mein Blutzuckerspiegel die Normwerte beträchtlich zügiger und für mich komfortabler.

Das Gerät zur Messung des Blutzuckers ist auch zum permanenten Gefährten geworden. Die heutigen Geräte sind auf keinen Fall mehr mit Modellen der Vergangenheit zu vergleichen. Die Messgeräte sind beträchtlich kleiner und handlicher und in Folge dessen ganz leicht zu befördern. Ein Blutzuckerspiegel messen ist dieser Tage keine unüberwindliche Behinderung mehr.
Weil ich am Anfang meine Werte des Blutzuckers nicht seriös nahm und die Blutzuckertabelle als abkömmlich vernachlässigte, ist mir nunmehr die Wichtigkeit klar geworden.

Schlussbemerkung: Blutzuckerwerte festlegen das Wohlfühlen

Selbst wenn mein low carb die Sollwerte von sich aus nicht erlangt, kann ich mit sinnvollen Hilfsvorrichtungen inzwischen ein tatsächlich entspanntes Leben fortführen. Ich habe nahezu keine Einschränkungen mehr und durchlebe die Unternehmungen letzten Endes nochmals wesentlich lebendiger. Ich bin zu den Ergebnissen gelangt, dass:

  • – das Gerät zur Messung des Blutzuckerspiegels und die Blutzuckertabelle unvermeidlich nötig sind
  • – mir das Blutzuckertagebuch hilft
  • – und dass ich auf Smartphone Applikationen zu dem Zuckerspiegel erfassen bauen kann

Der low carb gehört zu meinem Leben aber meine Lebensqualität wird nicht beeinträchtigt.