Lecithin

Eine Wahrheit zu lecithin: 3 wesentliche Dokumentationen des Selbstversuchs

Zu meinem Bedauern nimmt die Krankheit von Diabetes mellitus konstant zu. Kontinuierlich mehr Personen trauern über zu hohe Zuckerwerte und sind anfänglich über eine Diagnose erschrocken. Auf diese Weise war es ebenfalls bei mir. Meine Blutzuckerwerte waren weit gravierender, als ein Blutzuckerspiegel an sich sein sollte. Der Doktor riet mir gewiss zu der Umstellung der Lebensweise.
Eigene Gewohnheiten sollten dazugehörend geändert werden und ich solle angemessener auf mich achten. Zuerst hielt ich den Rat für unverhältnismäßig und mißachtete die schlauen Handlungsanweisungen. Was konnte ich schon mittels einem mir ans Herz gelegten Blutzuckertagebuch einleiten? Ohnedies bin ich keinesfalls der disziplinierteste Mensch und kontinuierliche Notizen sind zweifelsohne nicht mein Ding.

Sicherlich weiss ich, dass es jetzt vieel Messgeräte und Smartphone Applikationen gibt. Diese sollen dazu beisteuern, dass jemand seinen Blutzuckerspiegel auf Standardwerte einstellen vermag. Gleichwohl auch technische Apparate stieß ich bis vor kurzem ab. Doch so viel bereits vorab: Ein Umlernen hat sich rentiert und ich bin für diesen entscheidenden Erfolg dankbar.

Regelmäßiges Blutzuckerspiegel erfassen gehört zum üblichen Alltag

So knifflig, wie sich etliche ein Blutzuckermessgerät vorstellen, ist es eigentlich nicht. Natürlich, übung macht den Meister. Aber dank des heutigen Geschehen wird es uns Erkrankten wesentlich problemloser gemacht. Ich habe akzeptiert, dass man sein Schicksal hinnehmen muss und den bestmöglichen Umgang aufspüren muss.

Die Blutzuckertabelle bringt bereits Überblick. Darin werden jene Blutzuckerwerte eidetisch dargestellt und man vergleicht seine zu hohen oder auch zu niedrigen Blutzuckerwerte. Ebendiese Informationen können naturgemäß ebenso schwanken.
Eingangs war das bei mir vorgefallen. Die Ernährungsweise, bewegungsgewohnheiten oder Hektik spielen dabei natürlich eine entscheidende Rolle.
Seither habe ich mich an das kontinuierliche Prüfen jener Blutzuckerwerte angepasst. Das geht schnell und ist fernerhin in keinster Weise schwierig. Auch auf Ausflügen und auf Reisen handhabe ich heutzutage die Lageen gut.

Den Zuckerspiegel zu verkleinern ist bedeutsam

Ich bestimme meine Blutzuckerwerte vor dem Speisen und nach dem Dinieren. Ebendiese Beharrlichkeit ist unerläßlich nötig. Ein Leichtsinniges Verhalten kann nämlich tragische Auswirkungen auf das eigene Befinden haben. Bestimme ich den Zuckerspiegel nüchtern, so sind die Blutzuckerwerte verständlicherweise viel kleiner als nach dem Essen.
Die Normalwerte des Blutzuckerspiegels bewegen sich dabei im Bereich 60 und 100 mg/dl vor dem Speisen. Nach dem Essen hat der Zuckerspiegel die Normwerte von ca. 90 bis 140 mg/dl. Also steigt der Blutzuckerspiegel nach dem Essen somit bei jedem Menschen an. Doch meine Werte des Blutzuckers sind beträchtlich höher und dementsprechend ist die ständige Inspektion nicht mehr wegzudenken.

Zeitweilige und ständige Blutzuckerwerte

Solange wie die Diabetes entdeckt wird, zieht der Doktor die kurzfristigen und gleichermaßen die langanhaltenden Werte des Blutzuckers herbei. Somit ergibt sich ein komplexes Abbild und der Betroffene erfährt konkrete Informationen zur notwendigen Therapie und der Handhabung.

Die Vorzüge von Apps und Messvorrichtungen

Heutzutage führe ich musterhaft ein Blutzuckertagebuch. Ich bin zur Wahrheit gekommen, dass sich der Aufwand sehr wohl lohnt. So sehe ich täglich säuberlich visualisiert und kann angemessener reagieren. Auch wenn ich nicht wirklich von der modernen technologischen Weiterentwicklung angetan bin, habe ich gegenwärtig die Smartphone Applikationen für mich entdeckt.
Jene assistieren mir ganz komfortabel, den Zuckerspiegel zu kennen und dementsprechend den Zuckerspiegel absenken zu können. Seither erreicht mein Zuckerspiegel die Sollwerte beträchtlich schneller und für mich einfacher.

Das Blutzuckermessgerät ist ebenso zum stetigen Begleiter geworden. Die modernen Geräte sind in keinster Weise mehr mit Fabrikaten der Vergangenheit zu kontrastieren. Die Geräte zur Messung sind wesentlich kleiner und griffiger und somit völlig leichtgewichtig zu transportieren. Das Zuckerspiegel messen ist inzwischen keine unüberwindbare Blockade mehr.
Da ich zuerst die Werte des Blutzuckers nicht seriös nahm und die Tabelle des Blutzuckerwerts als entbehrlich mißachtete, ist mir heutzutage die Notwendigkeit klar geworden.

Schlussbemerkung: Blutzuckerwerte bestimmen mein Behagen

Selbst wenn mein Zuckerspiegel die Normwerte von allein keinesfalls erlangt, vermag ich mit entsprechenden Hilfsgeräten indessen ein eigentlich gutes Leben fortführen. Ich habe unwesentliche Einschränkungen mehr und durchlebe meine Erlebnisse schlussendlich wieder viel aktiver. Ich bin zu folgenden Erkenntnissen gelangt, dass:

  • – ein Gerät zur Messung des Blutzuckers und eine Tabelle des Blutzuckerwerts zwingend erforderlich sind
  • – mir mein Blutzuckertagebuch hilft
  • – und dass ich auf Smartphone Applikationen zum Blutzuckerspiegel erfassen bauen kann

Der lecithin gehört zu meinem Leben aber meine Lebensqualität wird nicht beeinträchtigt.